Wasserstrahlschneiden


Imagebroschüre

Imagebroschüre KIEL Zulieferungen GmbH

Weitere Informationen, Neuigkeiten und Blicke hinter die Kulissen der KIEL Zulieferungen GmbH auch auf...

Siegel Marktplatz Mittelstand

Wasserstrahlschneiden

Materialvielfalt, Präzision und kaum thermische Einflüsse


 

Seit mehr als 20 Jahren gehört das Wasserstrahlschneiden zu den Kompetenzbereichen der KIEL Zulieferungen GmbH aus Landsberg. Wir sind damit Vorreiter in der Region Halle/Leipzig.

Beim Wasserstrahlschneiden wird das zu bearbeitende Material durch einen Hochdruckwasserstrahl getrennt. Dieser Strahl hat einen Druck von bis zu 6000 bar und erreicht Austrittsgeschwindigkeiten von bis zu 1000 m/s. Das Schneidgut erwärmt sich dabei kaum. Daher eignet sich das Verfahren, im Gegensatz zum Laserschneiden, auch um gehärteten Stahl zu schneiden.

Durch den hohen Druck ist das Schneidwasser keimfrei (Hochdrucksterilisation). Durch Schneiden unter Wasser, etwa durch Erhöhung des Wasserspiegels im Strahlfänger und durch Umgebung der Düse mit einer Wasserglocke, kann die Schallemission bedeutend reduziert werden.

Was können wir für Sie tun?


 

Material

Wählen Sie Ihren Werkstoff aus der wasserstrahlgeschnitten werden soll:

  • Metalle, wie z.B. Stahl, Edelstahl, Aluminium, Kupfer, Messing,
  • Kunststoffe, Verbundwerkstoffe und Gummi,
  • Glas und Acrylglas,
  • Stein, Keramik und Holz

Wir schneiden für Sie Materialien 

  • mit einer Fläche von maximal 2m x 4m
  • bis 150mm Materialstärke.

Schneidarten

Wir unterscheiden

  • Wasserstrahlschneiden
    Schneiden nur mit Wasser (Bild oben)
  • Abrasiv Wasserstrahlschneiden
    Schneiden mit Zugabe eines Abrasivmittels (Bild unten)

Vorteil des Wasserstrahlschneiden mit Abrasiven ist die Erhöhung der Schneidleistung um härtere Materialien zu schneiden, aber auch um eine höhere Schnittqualität zu erreichen.


Schnittqualitäten

Wählen Sie je nach Anforderung an das Endprodukt die Schnittqualität:

  • Trennschnitt
    größtmöglicher Vorschub, hohe Effektivität bei weniger anspruchsvollen Anwendungen
  • Qualitätsschnitt
    mittlere Vorschubwerte
  • Feinschnitt
    reduzierter Vorschub zur im Bild von rechts nach links Erzielung enger Maßtoleranzen und sauberer Schnittflächen

Bild zeigt Schnittqualitäten von rechts nach links.


Die Maschine: FLOW WMC2 mit Dynamic Waterjet

Der Wasserstrahlzuschnitt erfolgt auf der FLOH WMC2 mit Dynamic Waterjet und zwei Schneidköpfen.

Dynamic Waterjet

Ein konventioneller Wasserstrahl erzeugt generell einen Winkelfehler an der Schnittkante. Dynamic Waterjet macht es mit einer speziellen Schneidstrahlführung und einer intelligenten Software möglich, alle Materialien bis etwa 80 mm Dicke mit deutlich höherer Produktivität einfach und sicher zu schneiden. So wird der Winkelfehler kompensiert und bei erhöhter Schnittgeschwindigkeit führt dies zu exakteren Teilekonturen.

 

Die Programmierung erfolgt an CAD-Arbeitsplätzen mit FlowMaster-Programmiersystem.


Senden Sie uns Ihre Zeichnung.

Wir verarbeiten ihre Daten in den Formaten

  • DXF (Vorzugsformat),
  • DWG, IGES u.a.,
  • NEU! u.a. BMP (-nach Absprache)

Weiterbearbeitungsmöglichkeiten

Weitere Verarbeitungsschritte innerhalb der KIEL Zulieferungen könnten sein

Wir beraten Sie gern!



...weshalb bei KIEL?

  • Schneiden fast aller Materialien, wie Metalle, Kunststoff, Gummi, Glas, Acrylglas Stein, Keramik und Holz
  • Keine thermische Belastung des Materials
  • Hohe Genauigkeit reduziert nachfolgende Bearbeitung
  • Folgearbeitsgänge Schweißen und Lackieren im eigenen Haus

FLOW WMC2 mit Dynamic Waterjet

ArtBezeichnung
Arbeitsbereich2.000 x 4.000 mm, 2 Schneidköpfe
Werkstoffe Stahl, Edelstahl, Aluminium, Kupfer, Messing, Kunststoffe, Verbundwerkstoffe, Gummi, Glas, Stein, Keramik, Holz u.a.
Materialstärkebis 150 mm
ProgrammerstellungCAD-Arbeitsplätze mit FlowMaster-Programmiersystem
DatenübernahmeDXF (Vorzugsformat), DWG, IGES u.a., neu: auch BMP u.a. nach Absprache
Schneidarten Wasserstrahlschneiden (Schneiden nur mit Wasser) und Abrasiv-Wasserstrahlschneiden (Schneiden mit Zugabe eines Abrasivmittels)
SchnittqualitätTrennschnitt (größtmöglicher Vorschub, hohe Effektivität bei weniger anspruchsvollen Anwendungen)
Qualitätsschnitt (mittlere Vorschubwerte)
Feinschnitt (reduzierter Vorschub zur Erzielung enger Maßtoleranzen und sauberer Schnittflächen)
Dynamic WaterjetEin konventioneller Wasserstrahl erzeugt generell einen Winkelfehler an der Schnittkante. Durch eine aufwändige 5-Achs-Kinematik wird der Schneidkopf ständig so geführt, dass der Winkelfehler kompensiert wird. Dies fuhrt bei erhohter Schnittgeschwindigkeit zu exakteren Teilekonturen.
Verfahrensvorteile Fast alle Materialien sind bearbeitbar. Es treten kaum thermische Belastungen auf. Es gibt keine Gratbildung. Filigrane Konturen sind möglich. Die Schnittfugenbreite liegt zwischen 0,8 und 1,2 mm.
AnwendungsbereicheAnwendung für viele Schneidaufgaben, für die andere Verfahren nicht zweckmäßig sind;
Schneiden von Kunststoffen, Nichteisenmetallen, Keramik/Stein, Glas und Holz sowie von Dickblechen (bis 100 mm) ohne thermische Belastungen wie sie beim Brennschneiden entstehen;
unter Umständen Wegfall anschließender mechanischer Bearbeitung.